09.08.2022 10:11

Es begann in einem fensterlosen Raum

EvK Herne feiert 50 Jahre Krankenhausbücherei


Das Team der Krankenhausbücherei

Vor 50 Jahren wurde die Krankenhausbücherei des Evangelischen Krankenhauses Herne gegründet. Gerade mal 400 Bücher, die das Kreiskirchenamt zur Verfügung gestellt hatte, standen in den Regalen eines kleinen, fensterlosen Raums in der 5. Etage des Krankenhauses. Heute befindet sich die Bücherei in der Eingangshalle des EvK, direkt neben der Caféteria, und lädt mit einer gemütlichen Sitzecke und Blick in den Krankenhausgarten zum Verweilen und Schmökern ein.

„Lesen ist Schokolade für die Seele“ – mit diesem Slogan präsentiert sich das ehrenamtliche Bücherei-Team unter der Leitung von Birgit Seidel im Jubiläumsjahr. Den wohltuenden Einfluss von Literatur hatten auch die Büchereibegründer im Jahr 1972 im Hinterkopf. Nur hatte da das Buch einen völlig anderen Stellenwert als heute. Begründet war dies durch die längeren Liegezeiten der Patient*innen, aber auch durch die fehlenden anderen Ablenkungsmöglichkeiten, die sich heute den Patient*innen durch Fernsehen, Handy oder andere mobile Endgeräte bieten.

Hinzukam, dass das Buch auch oft genug ein Mittel war, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Besonders gut funktionierte das, wenn die Ehrenamtlichen mit ihrem Bücherwagen von Krankenzimmer zu Krankenzimmer rollten. Das war für die Patient*innen, die meist wochenlang im Krankenhaus lagen, eine willkommene Abwechslung vom Stationsalltag. Denn natürlich hatten die Ehrenamtlichen stets ein persönliches Wort für jeden. Und wenn daraus ein längeres Gespräch wurde, dann war das auch auf beiden Seiten herzlich willkommen.

Im Laufe der vergangenen 50 Jahre hat sich viel verändert. Aus den einst 400 Büchern sind über 2000 Medien geworden. Denn neben dem klassischen Buch sind auch viele Hörbücher im Angebot. Finanzierte noch in den ersten Jahren das Kreiskirchenamt den Kauf der Bücher, so hat dies inzwischen das Krankenhaus selbst übernommen. Fachkundige Beratung für die Zusammenstellung holt sich Büchereileiterin Birgit Seidel gern bei der örtlichen Buchhandlung Koethers & Röttsches. Neben den Patientinnen und Patienten greifen inzwischen auch die Mitarbeitenden gern auf das stets aktuelle Sortiment zurück.

Eines gibt es jedoch, was sich in all den Jahren nicht verändert hat. „Von Anfang an konnten wir Büchereileiterinnen uns immer auf ein engagiertes Team von ehrenamtlichen Aktiven verlassen“, betont Birgit Seidel. Ob in der Ausleihe, mit dem Bücherwagen unterwegs auf den Stationen oder auch bei der Veranstaltung von Bücherbasaren, stets sind die elf Helferinnen und Helfer bereit, zum Wohle von Patient*innen und Mitarbeitenden tätig zu werden.





www.evk-herne.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen