13.12.2018 16:15

Prof. Dr. Eickhoff geht in den Ruhestand

Chefarzt-Nachfolger wird Dr. Guido Rölleke


Prof. Dr. Ulrich Eickhoff (l.) mit Dr. Guido Rölleke

Es war eine Zeit des Umbruchs und des Aufbruchs, als Prof. Dr. Ulrich Eickhoff am 1.1.1998 gemeinsam mit Prof. Dr. Matthias Kemen die Leitung der Klinik für Chirurgie am Evangelischen Krankenhaus Herne übernahm. Die Klinik wurde neu strukturiert und in eine Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Eickhoff und in eine Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie unter der Leitung von Prof. Dr. Matthias Kemen untergliedert. Eine Entscheidung, die wegweisend für das EvK werden sollte und das Krankenhaus zu einem anerkannten chirurgischen Zentrum machen sollte.

Deshalb fiel es Geschäftsführer Heinz-Werner Bitter schwer, den Chefarzt, der auch als Ärztlicher Direktor 12 Jahre lang maßgeblich an der Entwicklung des EvK mitgewirkt hatte, offiziell in den Ruhestand zu verabschieden. Umso freudiger verkündete er die Botschaft, dass Prof. Eickhoff überzeugt werden konnte, noch als Mitglied des Aufsichtsrates des Evangelischen Verbunds Ruhr seine medizinische Kompetenz einfließen zu lassen.

Aber auch die positiven menschlichen Eigenschaften des scheidenden Chefarztes wurden immer wieder von allen Rednern betont. Superintendent Reiner Rimkus bezeichnete Prof. Eickhoff als einen Mann, der „das christliche Profil des Hauses auch nach außen getragen und gelebt hat“. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda zeigte sich beeindruckt von Prof. Eickhoffs „Gabe, Menschen um sich zu sammeln und zu begeistern“.

Ein sehr persönlicher Abschied war es für Prof. Dr. Matthias Kemen, der die stets harmonische Zusammenarbeit betonte und einen Einblick in eine kollegial-freundschaftliche Verbindung bot, die bereits seit über 30 Jahren Bestand hat. Verwaltungsdirektor Danh Vu stellte die Verdienste heraus, die sich Prof. Eickhoff um die zukunftsweisende Entwicklung des EvK Herne erworben hat.

Aber auch dem scheidenden Chefarzt war es wichtig, seinerseits Dank zu sagen. Diesen richtete er vor allem an sein Team, das – ob Mediziner oder Pflegekräfte - stets eine hervorragende Arbeit geleistet und auf dessen Unterstützung er sich stets habe verlassen können. Doch Prof. Eickhoff blickte nicht nur zurück, sondern auch nach vorn. Er appellierte an alle Mitarbeitenden, sich Zukunftsthemen wie Digitalisierung und Künstliche Intelligenz nicht zu verschließen, sondern auch die Möglichkeiten zu erkennen, die sich dadurch eröffnen.

Der Nachfolger für Prof. Dr. Ulrich Eickhoff steht bereits fest. Am 1. Januar 2019 wird Dr. Guido Rölleke, vormals Oberarzt am Bergmannsheil, die Leitung der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am EvK Herne übernehmen.


www.evk-herne.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen