26.10.2016 13:25

Divertikel im Darm - Bin ich krank?

Einladung zur Patientenveranstaltung am 5. November


Rund 40 Prozent aller Patienten, die eine Darmuntersuchung erhalten, sind von Divertikeln betroffen. „Die kleinen Ausstülpungen der Darmwand sind ein häufiges Problem bei Menschen ab 50 Jahren, das in den meisten Fällen harmlos ist, aber lebensbedrohlich werden kann, wenn sich daraus eine Entzündung entwickelt“, erklärt Dr. Andreas Leodolter, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Evangelischen Krankenhaus Herne und zum vierten Mal Organisator der traditionellen Patientenveranstaltung zum alljährlichen Magen-Darm-Tag der Gesellschaft für Gastroenterologie Herne.

Divertikel werden zumeist als Zufallsbefund während einer Darmspiegelung festgestellt. Sie sind für den Betroffenen nicht spürbar, so lange sie sich nicht entzünden. Ist dies der Fall, klagen die Patienten häufig über Schmerzen im linken Unterbauch. Dann ist es dringend geboten, den Haus- oder Facharzt aufzusuchen. Wird eine Divertikulitis nicht behandelt, kann sie zu einem Darmdurchbruch oder einer Bauchfellentzündung führen.

Schnelle Hilfe und eine umfassende Diagnostik ermöglicht die enge Kooperation niedergelassener Ärzte und Krankenhausärzte unter dem Dach eines Darmzentrums. „In leichten Fällen kann schon eine Umstellung der Ernährung helfen, Alternativen sind eine medikamentöse Therapie oder als letzte Maßnahme ein chirurgischer Eingriff“, sagt Dr. Leodolter, stellvertretender Leiter des Darmzentrums am EvK Herne.

Die Veranstaltung zum Magen-Darm-Tag steht unter dem Motto „Divertikel im Darm – Bin ich krank?“ und findet statt am 5. November um 11 Uhr in der Alten Druckerei, Bebelstraße 18.  Geboten werden vier Vorträge: „Was sind Divertikel und warum bekomme ich so was“ (Dr. Andreas Leodolter), „Symptome und Diagnostik – Was merkt man von einer Divertikelkrankheit“ (Dr. Johanna Preiss), „Medikamentöse Therapie und was kann ich sonst noch so tun“ (PD Dr. Manfred von der Ohe) und „Wann ist der Chirurg gefragt“ (Dr. Ralf Schmidt). Eingeladen sind alle am Thema Interessierten.

Kontakt:
EvK Herne
Klinik für Innere Medizin
Dr. Andreas Leodolter
02323.498-2051



www.evk-herne.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen