07.11.2017 13:20

Spiritualität heilt?!

Theologisch-psychiatrisches Patientenseminar am 08. November


Kann Spiritualität, kann der Glaube an Gott heilen? Der Psychiater sagt nein, der Theologe sagt ja - das Ganze vor Publikum beim ersten theologisch-psychiatrischen Patientenseminar am 08. November um 18 Uhr im Evangelischen Krankenhaus Herne. Die beiden unterschiedlichen Standpunkte werden vertreten auf der einen Seite vom Chefarzt der EvK-Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Prof. Dr. Udo Bonnet, und auf der anderen Seite vom Theologischen Direktor der Ev. Krankenhausgemeinschaft, Pfarrer Frank Obenlüneschloß.

Traditionell besteht ein Spannungsverhältnis zwischen den beiden Disziplinen, zwischen der Theologie und der Psychiatrie. Prof. Dr. Udo Bonnet und Pfarrer Frank Obenlüneschloß möchten ihre unterschiedlichen Blickwinkel vorstellen, aber in der Diskussion auch aufzeigen, wo es möglicherweise Schnittmengen gibt und wo Theologie und Psychiatrie auch voneinander profitieren und sich ergänzen können.

„Grundsätzlich ist uns zunächst wichtig zu betonen, dass wir bei dieser Diskussion nicht an schwere psychische Erkrankungen wie Schizophrenie denken, sondern eher an Leiden wie Depression oder Traumata“, sagt Frank Obenlüneschloß. Aus theologischer Sicht wird es u.a. darum gehen, inwieweit die Kraft des Glaubens bei einem Menschen ausreichen kann, um eine Selbstheilung herbeizuführen, welche Aussagen dazu z.B. in der Bibel zu finden sind.

Der Psychiater hingegen wird einen Blick zurück in die Geschichte werfen. Für ihn ist Heilung von seelischen Erkrankungen etwas, das gezielt herbeigeführt werden kann. Voraussetzung für ihn ist, dass sich der Mediziner der richtigen Mittel bedient und das Verhältnis zwischen dem Arzt und dem Betroffenen stimmt. So können seiner Meinung nach beide gemeinsam im Rahmen einer Psychotherapie eine Heilung bewirken.

Die Veranstaltung findet statt in der Kapelle des EvK, Wiescherstraße 24. Der Besuch ist kostenlos.