01.08.2017 09:43

EvK-Thoraxchirurgie setzt Maßstäbe

Oberärzte absolvieren europäische Facharztprüfung


Ein Team aus fünf Oberärzten (Dres. Hamid Reza Mahoozi, Gerd Neuhaus, Melanie Oggiano, Kenan Öztürk, Jan Volmerig) – und alle können den europäischen Abschluss Facharzt für Thoraxchirurgie aufweisen. „Damit sind wir am Evangelischen Krankenhaus Herne in ganz Europa die einzige Klinik für Thoraxchirurgie mit einem derart qualifizierten  Team“, erklärt Chefarzt Dr. Erich Hecker.

Um einen Facharzt-Abschluss auf europäischer Ebene erwerben zu können, müssen die Kandidaten zunächst den deutschen Facharzt besitzen. Weitere Zulassungsvoraussetzung ist der Nachweis von über 100 komplexen Thorax-Operationen seit Abschluss der deutschen Facharzt-Prüfung sowie eine regelhafte wissenschaftliche Tätigkeit.

Erst dann erhalten die Mediziner die Chance, sich in Brüssel einem sechsköpfigen Experten-Gremium zu stellen, das sich aus erfahrenen Chefärzten aus sechs verschiedenen europäischen Staaten zusammensetzt. Prüfungssprache für den Erwerb des „Fellow of the European Board oft Thoracic and Cardiovascular Surgeons (FEBTS)“ ist Englisch. Acht Stunden dauert die Prüfung vor dem Gremium - bei einer deutschen Facharzt-Prüfung sind es ca. 45 Minuten. Das Tragen der europäischen Facharzt-Bezeichnung bedeutet, dass alle Länder der EU diese Facharzt-Qualifikation anerkennen, für die höchste Leistungsstandards in der Thoraxchirurgie erfüllt werden müssen.

Chefarzt Dr. Erich Hecker ist der internationale Austausch ein wichtiges Anliegen. So ist er selbst deutscher und amerikanischer Facharzt und seit 2012 als Professor für Thoraxchirurgie an der chinesischen Universität Chengdu tätig. Bereits 37 Chefärzte hat er seither zur Ausbildung in der Klinik für Thoraxchirurgie am EvK-Standort Herne-Eickel betreut.